Passive Behandlungen
Bei der passiven Therapie setzt der Physiotherapeut geeignete Maßnahmen der Wärme- und Lichttherapie ein. Er benutzen für diesen Zweck Hilfsmittel wie Infrarotstrahler oder Fangopackungen. Durch die verschiedene Massageanwendungen werden Verspannungen gelöst und beseitigt.

Folgende Therapien bieten wir an:

◊  Manuelle Lymphdrainage ◊  Zentrifugalmassage
◊  Manipulativmassage nach Dr.Terrier ◊  Migränemassage
◊  Tretmassage ◊  Babymassage
◊  Moorpackung ◊  Ultraschall
◊  Elektrotherapie ◊  2 Zellenbad
◊  Segmentmassage ◊  Bindegewebsmassage
◊  Triggerpunktbehandlung ◊  Perlsches Gerät
◊  Rotlicht ◊  Heiße Rolle
◊  Eisbehandlung  


Kurzbeschreibung der Behandlungen
Manuelle Lymphdrainage
Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Massageart, die durch ihre Grifftechnik das manuelle abdrainieren der Gewebsflüssigkeit über das Lymphsystem und das Anregen der Lymphmotorik erzeugt. Sie wird u. a. eingesetzt bei Verletzungen und Unfällen; Schmerzabbau vor und nach Operationen; Entstauungstherapie bei geschwollenen Körperregionen z. B. nach Krebs-OP oder Bestrahlungstherapien; Frakturen,Zahnheilkunde; Hauterkrankungen; Schmerzsyndromen; Cellulitis und v. a.
zurück  »
Manipulativmassage nach Dr.Terrier
Die Manipulativmassage verbindet Grifftechniken der klassischen Massage für Weichteilstrukturen (Sehnen, Muskeln, Bänder und Kapseln) mit der gleichzeitigen Dehnung dieser Strukturen während einer Gelenk schonenden passiven Mobilisation. Dazu kommen Traktionsgleittechniken zur Anwendung. Die Massage erfolgt nach einer bestimmten Reihenfolge von Techniken und kann angewendet werden bei allen noch muskulären Störungen, um das entsprechende Gelenk z. B. bei Arthrosen, Präarthrosen und Bewegungseinschränkungen nach Traumata oder Operationen.
zurück  »
Triggerpunktbehandlung
Triggerpunkte sind hochgradige, sehr schmerzhafte Verspannungen in der Muskulatur. Durch die Intensivierung der Durchblutung mit Hilfe von kraftvollen Weichteiltechniken mit anschließender Dehnung des betroffenen Muskels, kann eine Beseitigung der Triggerpunkte erreicht werden.
zurück  »
Zentrifugalmassage
Die Zentrifugalmassage ist eine Spezialmassage für Probleme im Schulter-Arm-Bereich. Es wird grundsätzlich mit einem flüssigen Gleitmittel (Wasser und Seife) gearbeitet. Mit einer festgelegten Grifffolge bearbeitet man den Bereich von Zentral (Schulter) bis zur Peripherie (Finger). Teilweise wird der Massagegriff kombiniert mit passiver Bewegung, so dass man auch Effekte einer Funktionsmassage erreicht. Angewandt wird diese Behandlung z. B. bei Frozen Shoulder, „Tennisarm“, „Golferarm“ und Karpaltunnelsyndrom.
zurück  »
Migränemassage
Die Migränemassage ist eine bestimmte Massagetechnik, die im subakuten als auch im chronischen Stadium erfolgreich angewendet werden kann. Es gibt verschiedene Hauptabschnitte, die eingehalten werden müssen bzw. selbstverständlich ineinander übergehen, um einen optimalen Erfolg zu erzielen.
zurück  »